Wir stellen uns vor!

„Jugend dirigiert“ ein Konzept fürs Leben.
Weiter_lesen

Jugend dirigiert, Orchester assistiert

– Mit einer Spende zwei Ziele fördern –

Wie effektiver Einsatz von Spendenmitteln funktionieren kann, zeigt der künstlerische Leiter der Hugo-Distler-Musikschule in Märkisch-Oderland, Dr. Alexander Saier, mit seinem europaweit einzigartigen Projekt „Jugend dirigiert“. Mit Spenden zu Gunsten dieses Projektes werden nicht nur die Kammermusiker des Hauptstadtsinfonieorchesters unterstützt. Die so geförderten Musiker unterstützen ihrerseits das Projekt „Jugend dirigiert“ und ermöglichen so den Grundschulkindern in Märkisch Oderland eine musikalische Erziehung; die umso wichtiger ist, wenn man sich vor Augen führt, dass die künstlerischen und musischen Fächer die ersten waren, die dem Corona-Streichkonzert an der Grundschule zum Opfer gefallen sind.

Mit Deiner Spende schaffst Du also eine Win-Win-Situation. Du unterstützt die Musiker, die vor den Trümmern ihrer Existenz stehen, und mittelbar kommt Deine Spende auch der musischen und künstlerischen Erziehung der Grundschulkinder zugute.

Rückblick: Als vor etwas mehr als einem Jahr die ersten Corona-Lockdown-Bestimmungen eingeführt wurden, ahnte niemand, wie schlimm die Auswirkungen für einzelne Branchen sein würden. Mittlerweile wissen wir, dass die Künstlerszene in besonderem Maße betroffen ist, weil ein Auftrittsverbot quasi einem Berufsverbot gleichkommt. Wer nicht arbeiten kann, kann kein Geld verdienen. Und wer kein Geld verdienen kann, kann auf Dauer seinen Lebensunterhalt nicht sicherstellen. Dies gilt für die Spitzennachwuchs-Musiker der Herbert-von-Karajan-Akademie oder des Hauptstadtsinfonieorchesters, die, um einmal in Fußballer-Deutsch zu sprechen, das Juniorenteam der weltberühmten Berliner Philharmoniker sind, in besonderem Maße. Ihre Akademiestellen sind auf zwei Jahre befristet und wer kein EU-Bürger ist und nicht mit Erstwohnsitz in Berlin gemeldet ist, fällt durch den Corona-Rettungsschirm, den die Bundesregierung für die Künstler aufgespannt hat. Und so stehen die meisten der rund 30 Musiker des Hauptstadtsinfonierorchesters nach und nach vor einem, ihrem finanziellen Scherbenhaufen. Sie sind mit großen Erwartungen in die Hauptstadt gekommen, haben sich mit Leib und Seele der Musik verschrieben und müssen nun feststellen, dass ihre Passion in ihren finanziellen Ruin ohne berufliche Perspektive führt.

Dem möchte Dr. Alexander Saier wie beschrieben entgegenwirken. Und da kommst Du ins Spiel. Mit Deiner Spende trägst Du zum Lebensunterhalt der Musiker bei und diese wiederum zaubern unseren Grundschulkindern nicht nur ein musikalisches Lächeln ins Gesicht, sondern bringen ihnen noch zusätzlich all die musischen Dinge bei, die wegen der Pandemie in der Schule zurzeit nicht vermittelt werden. Gute Gründe also, sich mit einer Spende zu Gunsten des Projektes „Jugend dirigiert“ einzubringen, Farbe zu bekennen und eindeutig Position für die Kultur und die Kulturschaffenden zu beziehen. Jede noch so kleine Spende hilft und wird dankbar angenommen. „Mit ein bisschen Weitblick und Planung“, so Dr. Alexander Saier, der sich dem Projekt mit Leib und Seele verschrieben hat und es als sein berufliches „Baby“ betrachtet, „können wir bereits mit 5 € den Lebensunterhalt eines Musikers für einen Tag sichern -natürlich nicht mit Bio-Lebensmitteln, aber doch so, dass der Mensch gesättigt ist und sein Körper keinen Schaden nimmt“. Er möchte, wenn er auswählen könnte, die Last auf viele Schultern verteilen, und hofft demzufolge auf viele kleine Spenden. „Aber“, ergänzt er mit einem spitzbübischen Lächeln, „ich wäre natürlich auch nicht wirklich traurig, wenn wir größere Spendeneingänge verzeichnen könnten. Und ich verbürge mich persönlich dafür, dass jeder Spenden-Cent in das Projekt fließt. Wie auch alle Mitarbeiter*innen, die sich für dieses Projekt engagieren, ehrenamtlich und ohne jegliche Vergütung arbeiten.“

Bleibt noch der Hinweis, dass eine Spende für das Projekt „Jugend dirigiert“ der Hugo-Distler-Musikschule steuerlich absetzbar ist. Bitte gib daher bei Deiner Überweisung Deine Kontaktadresse an, damit wir die Spendenbescheinigung dorthin schicken können. Deine Daten werden nicht gespeichert, sondern nur für den Postversand der Spendenbescheinigung genutzt.

 

Dr. Alexander Saier und sein Team danken Dir von Herzen für Deine Unterstützung.

Bankverbindung:

Musikschule Hugo Distler e.V.
Bahnhofstraße 39, 15345 Eggersdorf
IBAN: DE75 1705 4040 3000 4591 29
Zweck: Spende für Musikschule Hugo Distler

Wir stellen uns vor!

„Jugend dirigiert“ ein Konzept fürs Leben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Musikfreunde,

Weihnachten gilt gemeinhin als das „Fest der Liebe“… Um jedoch Lieben zu können bedarf es vor allem der Selbstachtung. Das wird gerade bei jungen Menschen oft vergessen.

Selbstachtung bzw. Selbst-Bewusstsein wiederum entsteht aus der Anerkennung, die einem von VIELEN MENSCHEN gezollt wird…

Diese Selbstachtung kann man üben, besonders wenn man das Auge dafür geöffnet bekommt, dass die Art, „wie man ist“, gut ist – und etwas bewirkt. Genau hierauf fokussieren die Übungen von „Jugend dirigiert“ zu aller erst! Das Orchester ist eben jenes Plenum aus vielen Menschen, welches ein Feedback gibt und zeigt, ob man auf dem richtigen Weg ist.

Wir zeigen Kindern und Jugendlichen spielerisch-musikalisch den Weg auf, wie sie über die Gesetzmäßigkeiten der Musik auch zu sich selbst finden. Das ist ebenso wichtig wie tosender Applaus. Wenn ein Kind, ein junger Mensch, einen Weg zu sich gefunden hat, spiegelt sich das nicht nur in der Dirigier-Haltung (siehe Video) sondern in einem umfassenden authentisch souveränen Auftritt wieder.

Dies ist Basis für JEDWEDEN Erfolg. Diesen brauchen wir alle. Vor allem MORGEN – in der Generation, die uns einst „tragen“ soll…

Seien Sie dabei! Werden Sie unser Partner!

Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gern jederzeit zur Verfügung!

0176 / 61 311 967

A. Saier

Gerne erhalten wir Ihre Nachricht